Wo

Haartransplantation Chancen

Keine hässlichen Geheimratsecken mehr. Nie wieder teure Haarausfall-Wundermittel, die nicht das halten, was sie versprechen. Und ein gesteigertes Selbstwertgefühl.

Genau diese Chancen bietet die Haartransplantation. Warum die Haartransplantation eine der effektivsten und sogar langfristig günstigsten Methoden gegen den Haarausfall ist, erfahren Sie auf dieser Seite.

Ihre Situation

1. Ihr Haarausfall stört Sie.

2. Alle vermeintlichen Wundermittel und Therapien haben bisher nicht den gewünschten Erfolg

3. Sie wollen einfach wieder volles und prächtiges Haar

Das ist meistens der O-Ton von Patienten, die unter Haarausfall leiden. Sie sind damit nicht allein: rund 80 % aller europäischen Männer und 42 % aller europäischen Frauen zeigen Anzeichen der häufigsten Art von Haarausfall, der androgenetischen Alopezie.

Nach den Leitlinien der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft gibt es für die Behandlung von androgenetischer Alopezie nur drei wissenschaftlich belegte Therapien, die beim anlagebedingten Haarausfall helfen: Die Haartransplantation und die beiden Medikamente Finasterid und Minoxidil.

Eine Haartransplantation hat im Vergleich zu Finasterid und Minoxidil die folgenden entscheidenden Vorteile:

Nachhaltige Methode

Bei der Haartransplantation werden Haarfollikel verpflanzt, die nicht empfindlich auf das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) reagieren und daher auch nicht ausfallen.

Diese Eigenschaft bleibt auch an neuer Stelle bestehen und daher bleiben die transplantierten Haare i.d.R. bis zum Lebensende.

Hingegen entfalten Finasterid und Minoxidil nur während des Behandlungszeitraumes ihre Wirkung. Sobald die die Medikamente wieder abgesetzt werden, kommt es zu erneutem Haarausfall.

Geringe Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen einer Haartransplantation sind vergleichsweise gering.

Neben den normalen operativen Nebenwirkungen (Schwellungen, Blutergüsse etc.), die innerhalb weniger Tage wieder verschwinden, kann kurz nach der Operation ein temporäres Spannungs- und Taubheitsgefühl entstehen.

Als Begleiterscheinungen der Medikamente Finasterid und Minoxidil können Depressionen oder die Beeinträchtigung des Sexualtriebs auftreten

Neues Haar an kahlen Stellen

Finasterid und Minoxidil kann den Haarausfall stoppen, nicht aber Haarwachstum an kahlen Stellen auslösen.

Bei einer Haartransplantation werden Haarfollikel an kahle Stelle transplantiert. Eine Kombination der Therapien kann daher sinnvoll sein.

Der Kostenfaktor

Ohne Frage, eine Haartransplantation ist absolut betrachtet nicht billig. Laut unserer aktuellen Haartransplantation-Kostenstudie kostet eine Haartransplantation in Deutschland durchschnittlich 6.580 Euro.

Dennoch kann sich eine Haartransplantation auch finanziell gegenüber Finasterid und Minoxidil lohnen. Wie kann das sein?

Das bekannte Mittel Regaine auf Minoxidil-Basis kostet ca. 1 Euro pro Tag. Bei einem Behandlungszeitraum von 30 Jahren können so Gesamtkosten von 11.000 Euro entstehen.

Der Zeitfaktor

Wie erläutert ist die Haartransplantation eine der wenigen nachhaltigen Methoden gegen Haarausfall.

Nach einer oder manchmal auch zwei Haartransplantationen ist der Haarausfall in vielen Fällen passé. Nicht nur die Suche nach Haarausfall-Wundermitteln ist zeitraubend und nervig, sondern auch die tägliche Anwendung von Medikamenten, wie z.B. Finasterid und Minoxidil.

Wo ist die Haartransplantation möglich?

Angebote für Haartransplantation gibt es wie Sand am Meer. Darüber hinaus sind die regionalen Preisunterschiede hoch. Verschaffen Sie sich daher jetzt einen Überblick über das Angebot und vergleichen Sie die Ärzte in Deutschland oder in der Türkei anhand von Erfahrungen echter Patienten, Kosten und Behandlungsmethoden:

 

Ist Ihre bevorzugte Stadt nicht dabei? Kein Problem, auf unserem großen Haartransplantation-Vergleich finden Sie Haarchirurgen aus über 30 deutschen Städten. Möchten Sie mehr über die Haartransplantation erfahren? Dann informieren Sie sich jetzt in unserem Ratgeber!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (16 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...

Quellen

Haben Sie Fragen zur Haartransplantation?

Entdecken Sie jetzt unseren großen Haartransplantations-Ratgeber

 

Zum Ratgeber